La Crostata – die Obsttarte mit Erdbeeren und Blaubeeren

Obsttarte, tart with strawberries and blueberries

Die Obsttarte ist ein klassisches, aber zeitloses Dessert. Sie besteht aus dem Mürbeteig, einer Schicht Vanillepudding und ist mit viel Obst verziert. Ein bunter Kuchen, frisch und aromatisch, passt ideal für einen Nachmittagssnack oder am Ende eines Abendessens. Wir empfehlen Ihnen immer saisonale Früchte zu verwenden, um Ihren Nachtisch zu dekorieren und zu bereichern. Auch wenn die Basis der Tarte traditionell ist, werden beim Verzieren immer wieder neue Kompositionen kreiert, so dass la Crostata jedes Mal verschiedene Geschmäcker und Farben hat. Alles nach Ihrem persönlichen Vorlieben. Hier unsere Version „la famosa Crostata“ – die Obsttarte mit Erdbeeren und Blaubeeren. Viel Spass beim Backen 🙂

 

ZUBEREITUNGSZEIT:

+ 40 Minuten Zubereitung
+ 40 Minuten Zubereitung

HINWEIS: die Abkühlzeit des Puddings und die Ruhezeit des Mürbeteigs (30 Min. jeweils) sind einzuplanen

SCHWIERIGKEITSGRAD:
Mittel

ZUTATEN für 8 Personen:

Für Mürbeteig:
2 Eigelb
100g Puderzucker
250g Mehl 00
150g kalte Butter
1 Vanillestange

Für die Creme:
1/2 Zitronenschale
500ml Mich 3,8%
120g Zucker
40g Speisestärke
4 Eigelb
20g Mehl 00

Beeren/Obst nach Vorlieben
oder wie im Rezept 100g Erdbeeren und 100g Blaubeeren

Zum verzieren:
2 TL Zuckerguss und Wasser

ZUBEREITUNG:

  1. Mürbeteig: In einem Mixer oder mit den Händen das Mehl, den Puderzucker, die inneren Samen einer Vanilleschote und kalt geschnittene Kühlschrankbutter zum sandähnlichen Substanz vermischen. Dann die Eigelb hinzufügen und weiter kneten. Den fertigen Teig in die Frischhaltefolien einwickeln und im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Vanillepudding: Im Kochtopf die Milch aufwärmen und die Schale der halben Zitrone dazugeben ( am einfachsten mit dem Gemüseschäler geschält). Die Milch dann zum Kochen bringen und in der Zwischenzeit das Eigelb in eine Schüssel geben, den Zucker hinzufügen und schnell mit einem Spatel  oder einem Schneebesen verrühren. Die Maisstärke und das Mehl hinzufügen und nochmals umrühren.Wenn die Milch aufkocht, entfernen Sie die Zitronenschale und gießen Sie ein wenig in die Eigelbmischung und rühren schnell um zu verdünnen. Dann die Mischung unter ständigem Rühren zur Milch geben und nochmals aufkochen. Der Pudding ist fertig, wenn die Blasen auf der Oberfläche auftauchen.

    Die Creme in einen niedrigen und breiten Behälter gießen, mit Klarsichtfolie abdecken und bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.

  3. In der Zwischenzeit den Mürbeteig nehmen, auf einem leicht bemehlten Teigbrett ausrollen und einen Kreis von etwa 4 mm Dicke formen. Mit Hilfe des Nudelholzes anheben und auf die runde Kuchenform  mit einem Durchmesser von 24 cm legen. Den Teig fest an die Form heften und mit einem Messer die überschüssige Masse, die an den Kanten herauskommt, schneiden. Stechen Sie den Boden mit den Zinken einer Gabel an, damit beim Kochen keine Blasen entstehen und der Teig nicht anschwillt. Bedecken Sie den Teig mit einem Blatt Backpapier und geben Sie dann einige Keramikkugeln (oder getrocknete Kichererbsen) hinein, die den Teig beim Kochen in Form halten.Im vorgeheizten Ofen bei 170 ° für etwa 15 Minuten backen (wenn Sie den Backofen mit der Lüftung bei 160 ° für etwa 12 Minuten), der Teig sollte nur leicht goldig werden. Dann den Mürbeteig rausnehmen, die Kugeln und das Backapier entfernen und erneut für 15 Minuten backen, so dass die Basis gefärbt und getrocknet wird. Dann lassen Sie auf einem Kuchengitter abkühlen.
  4. Nehmen Sie die nun kalte Vanellecreme und machen Sie es wieder samtig, indem Sie es für einige Minuten mit einem Schneebesen umrühren. Dann geben Sie die Creme auf den fertigen Mürbeteig.
  5. Die Erdbeeren und Blaubeeren waschen, putzen und je nach Größe in dickere Scheiben schneiden oder halbieren. Die Tarte mit den Beeren oder Obst nach Ihrem Wunsch verzieren. Die Oberfläche mit dem Zuckerguss bestreichen und die Torte vor dem Servieren mind. für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Lagern Sie Ihr Obsttorte höchstens 1-2 Tage im Kühlschrank, bedeckt mit einer Glasglocke. Der restliche Mürbeteig kann eingefroren werden, während das Einfrieren des fertigen Kuchens nicht empfohlen wird.

 

Mit viel Liebe aus Sizilien
Buon appetito!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.